Horror-Nights im Europa Park 2015

Am vergangenen Mittwoch, 23.09.2015 war die Premiere für die diesjährige Eventreihe der Horror Nights in Deutschlands größtem Freizeitpark in Rust bei Freiburg: dem Europa Park

Zum 40jährigen Jubiläum lässt es der Park wieder ordentlich krachen und die Darsteller in den zahlreichen Mazes und Scarezones lehren den Besuchern das fürchten, so dass das Blut in den Adern gefriert.

Wir haben für Euch eine Übersicht der Mazes und Scarzones zusammengestellt, und was Euch darin erwartet:

K-Cam-Street

K-Cam-Street

Scarezone: K-cam Street

Düstere Silhouetten tapsen unbeholfen zwischen Autos und Schrott, in reinster Zerstörung. Jeder Funkenschlag kann das Aus bedeuten. Dieser Weg führt geradewegs in die Hölle. Wer die K-cam Street durchquert sollte sich nicht auf sein Glück verlassen.

 

Maze: Nightmare-Escape

Maze: Nightmare-Escape

Maze: Nightmare – Escape

Die böse Vorahnung wird 2015 zur Gewissheit. Die kleine Caroline wurde vom Nightgrabber entführt und umgebracht. Selbst, wer es schafft Nightmare – Escape zu entfliehen, wird die grauenvollen Bilder mit in den Schlaf nehmen, sich Nacht für Nacht im Bett rumwälzen und nicht zur Ruhe kommen.

 

Maze: Big Shoe Casino

Maze: Big Shoe Casino

Maze: Big Shoe Casino

Schrill und bunt mit viel Tamtam und Konfetti begrüßen quietschvergnügte Harlekine Spielfreudige im Big Shoe Casino. Eine Scheinwelt die sich schnell als Auffangbecken für gescheiterte Clowns entpuppt. Schelmische Streiche können auch tödlich enden und närrische Scherze fatale Folgen haben. Dieser Tanz mit dem Schalk könnte der letzte sein und dieses Glücksspiel ein unheilvolles Ende haben.

 

Scarezone: Nightgrabber Forest

Scarezone: Nightgrabber Forest

Scarezone: Nightgrabber Forest

Ein teuflisches Wesen kämpft sich durch den Nightgrabber Forest. Er ist überall undkann alles sein. Der Nightgrabber. Schutzlos ausgeliefert läuft man ihm direkt in die Fänge. Ein Entkommen ist hier unmöglich

 

 

Scarezone_ Exvacation

Scarezone_ Exvacation

Scarezone: Excavation

Verlassen liegt die Ausgrabungsstätte Excavation direkt neben dem unheimlichen Firmengelände der „Undead Delivery Corporation“. Fundstücke werden in großen Kisten aufbewahrt. Doch der Lagerplatz ist nicht so verwaist wie er scheint. Jetzt ist die Zeit der Untoten gekommen!

Maze: The Course of the Mummy

Maze: The Course of the Mummy

Maze: The Curse of the Mummy

Der Gründer der zwielichtigen Firma „Undead Delivery Corporation (UDC)“ ist ein habgieriger Archäologe, Mister X, der vor vielen Jahren bei einer Ausgrabung auf die Überreste eines ägyptischen Priesters gestoßen ist. Ein folgenschwerer Deal mit dem Geist des Priesters lässt The Curse of the Mummy gewaltig wüten und reißt mit unvorstellbaren Ausmaßen die Weltherrschaft an sich!

 

Maze: Labor

Maze: Labor

Maze: Labor

Ein Jahr nach der Explosion im strenggeheimen Labor haben sich die Versuchsobjekte ihre eigene Welt geschaffen und nicht zum Vorteil der Besucher weiterentwickelt. Nur, wer schnell ist, kann dem Massaker im Labor entkommen!

 

Maze: The Cave

Maze: The Cave

Maze: The Cave

Jahrtausende lang war die düstere Höhle von der Außenwelt abgeschottet. In den dunklen Gängen von The Cave hat die Evolution ganz eigene Kreaturen geformt die alle ganz eigene Fähigkeiten besitzen. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie jagen alles was sich bewegt!

 

Exklusivhaus: The Mansion

Exklusivhaus: The Mansion

Exklusivhaus: The Mansion

Besessen von Macht und Raffsucht hat sich Mister X mit The Mansion ein Imperium des Schreckens geschaffen. Auf einer Anhöhe überblickt er sein Reich und seine Untertanen. Geld und Macht langweilen den Milliardär zunehmend. Er feiert keine Parties mehr – er lässt feiern! Ein alter Bekannter wurde von ihm zurückgebracht um das zu überwachen! Wer den Ausgang finden will, muss Rätsel lösen, Prüfungen bestehen und den verrückten Gedankengängen des irren Hausbesitzers folgen können. The Mansion hat ein eigenes Bewusstsein. Der Zugang zur Residenz ist nur wenigen gestattet. Ob sie je wieder hinaus finden?

Wie ihr seht, gibt es eine ganze Menge zu entdecken, und nicht nur das, auch dieses Jahr wurde wieder eine Horror-Eis-Show auf die Beine gestellt, welche an den Abenden des Events jeweils um 21:00 und um 22:30 zu sehen sind. Aufgrund der begrenzten Kapazität sollte man rechtzeitig da sein, und es wird (wie auch in anderen Shows) KEIN Einlass nach Showbeginn gewährt.

Showplakat Horror on Ice VI

Showplakat Horror on Ice VI

Und auch die Gäste des Schienenadrenalins kommen bei den Horror Nights auf Ihre Kosten, denn an den Eventabenden haben der Matterhornblitz, als auch der Youngstar-Coaster geöffnet. Dazu gesellt sich noch die Hexenschaukel „Fluch der Kassandra“, dieses Jahr auch wieder mit einem anderen Programm, als welches tagsüber präsentiert wird.

Die Musik / den Soundtrack hat auch dieses Jahr wieder der Künstler Benjamin Richter auf die Beine gestellt, anbei könnt ihr in dem kleinen Medley einfach mal reinhören:

Die Horror Nights finden noch bis zum 07.11.2015 statt – jeweils Freitag und Samstag (bis einschließlich 03.10.2015), dann bis zum 01.11.2015 jeweils Freitag bis Sonntag und in der letzten Saisonwoche dann jeden Tag. Karten gibt es online (empfohlen!!!) zu 26 Euro, oder wenn man Glück hat, noch an der Tageskasse – an der Abendkasse wohl kein Verkauf.

Wir wünschen Euch VIEL SPASS!

 

Autor dieses Beitrags: Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.