„K 2“ – die erste Achterbahn hält Einzug in Karls Erlebnisdorf Elstal

Lange ist es her, als man noch in Berlin mit einer Achterbahn in einem Freizeitpark fahren konnte. Doch nun platzte bei Karls Erlebnisdorf Elstal, rund 40km vor den Toren Berlins die Bombe: Hier wird ab April 2018 die erste Achterbahn einladen – der Freizeitpark eröffnet mit K2 seine erste Achterbahn, der die Fahrgäste durch eine interessante Erlebniswelt rund um die Kartoffel führt.

Die erste Achterbahn, die nun im Karls Erlebnishof entsteht, wurde vom Erlebnispark offiziell vorgestellt. Diese soll mit dem konkreten Eröffnungstermin am 21.04.2018 eröffnen und bietet den Fahrgästen auf einer Strecke von rund 530m rasante Fahrten mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 60 Stundenkilometern. Die Bahn, des Typs Tube Coaster, welche aus dem Hause ABC Rides stammt, wird ein Teil der neuen Kartoffel-Erlebniswelt.

Überblick der neuen Achterbahn „K2“
Quelle: Karls Erlebnisdorf

Die Strecke wird sich durch die neue Erlebniswelt winden, und wird sich an ihrem höchsten Punkt ganze 24 Meter über dem Boden befinden, doch der Höhenunterschied ist während der rund 2minütigen Fahrt noch größer: „K2“ wird auch zehn Meter unter die Erde fahren, wo die Züge eine ganz besondere Kulisse durchfahren werden.

Doch woher kommt der Name „K2“?
Dieser wurde angelehnt an den Vornamen des Vaters und des Großvaters von Robert Dahl, dem heutigen Inhaber von Karls Erlebnisdorf – Karl und Karl-Heinz. Auch die Gesamtgestaltung der Achterbahn wird die Familiengeschichte aufgreifen und auf die hiesige Produktion der Kartoffelchips thematisiert. Hierfür wird der Besucher bereits im Wartebereich eine Multimedia-, Sound-, und Lichtshow bestaunen können, bevor diese Platz in hölzernen Loren Platz nehmen. Je Lore finden entweder 2 Erwachsene oder 3 Kinder hintereinander Platz, wobei ein Zug aus zwei Loren besteht. Eine Fahrt mit der neuen Achterbahn „K2“ wird 4,50 Euro kosten, aber wer eine Jahreskarte besitzt, kann die Bahn ohne Zusatzentgelt fahren und mit der „Fast Lane“ die reguläre Warteschlange überspringen. Der Bau der neuen Achterbahn ist bereits im vollen Gange, um bis zur Eröffnung am 21.04.2018 alle Arbeiten abgeschlossen haben zu können.

Die neue Anlage wird Teil der bereits genannten neuen Erlebniswelt rund um die Kartoffel. Dort wird es unter anderem eine gläserne Chips-Manufaktur geben, die Einblicke in die Herstellung des Snacks geben. Zudem wird ein angeschlossenes Restaurant und einem Marktplatz die Möglichkeit geben, diverse Chips-Gerichte zu probieren oder Mitbringsel für die Daheim-Gebliebenen zu kaufen. Das ganze Angebot wird mit einer neuen Kletterwelt und einem Indoor-Spielplatz für die kleineren Gäste abgerundet.

 

Autor dieses Beitrags: Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.