Europa Park startet mit zahlreichen Neuheiten in die Saison 2018

In der Saison 2018 widmet sich Deutschlands größter Freizeitpark ganz seinem beliebten Nachbarland Frankreich: Nach umfassender Renovierung können sich die Besucher des Europa-Park auf einen umgestalteten französischen Themenbereich freuen. Mit frischem Look, sowie neuen Attraktionen und Gastronomieangeboten ist die Grande Nation das Highlight der kommenden Saison. Dabei dürfen Groß- und Klein ab Sommer besonders auf den „Eurosat – CanCan Coaster“ inklusive eines weiteren Coastiality-Erlebnisses gespannt sein. Bereits ab dem morgigen Saisonstart begeistert das neue Gesicht der ehemaligen „Old 99“ mit Michael Endes „Jim Knopf – Reise durch Lummerland“. Im englischen Themenbereich lockt außerdem Paddington, der beliebte Bär und in Griechenland dreht sich sogar eine ganze Eisshow um die kuschelige Kinderbuchfigur. Damit die Herzen der Besucher auch in diesem Jahr wieder höher schlagen, investiert die Inhaberfamilie Mack 25 Millionen Euro in die Neuheiten.

Jürgen, Michael, Thomas und Roland Mack präsentieren den ersten Wagen des neuen „Eurosat ‒ CanCan Coasters“.

Der Europa-Park hat umfangreiche bauliche Veränderungen im französischen Themenbereich vorgenommen. Im Fokus der Sanierungsarbeiten steht die 45m hohe Dunkelachterbahn „Eurosat“. Sowohl die Schienen, als auch alle technischen Aspekte und die Thematisierung werden bis zum Sommer gänzlich erneuert und überarbeitet. Dann erwartet der neue „Eurosat – CanCan Coaster“ von Mack Rides seine Fahrgäste nicht nur mit neuen, komfortableren und größeren Zügen, sondern bietet auch ein erheblich verbessertes Fahrgefühl. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher im Rahmen der Umgestaltung auf ein zusätzliches Virtual-Reality-Erlebnis von MackMedia freuen. Um das innovative Fahrvergnügen „Eurosat Coastiality“ zu ermöglichen, wird erstmals weltweit ein separater Bahnhof mit Drehweichen und eigenen Zügen integriert. Somit exisitieren künftig zwei Attraktionen in einem Fahrgeschäft. In Gedenken an den Erfinder Franz Mack und auf Wunsch der Inhaberfamilie wird sich das Streckenlayout dabei am Original der futuristischen Silberkugel orientieren und weiter rund 900m lang sein. Auch der Eingangsbereich des traditionsreichen Symbols im französischen Themenbereich erhält im Zuge der Umbaumaßnahmen einen neuen Anstrich: Eine typische Pariser Archtitektur mit einem originalgetreuen Nachbau des Varieté-Theaters „Moulin Rouge“ lädt die Belle Époque der Hauptstadt ein. Die attraktive Neugestaltung versetzt die Besucher in das 19. Jahrhundert und lädt zur Einstimmung auf den „Eurosat – CanCan Coaster“ und eine „Nachterbahnfahrt“ der besonderen Art ein.

Roman Hocke, Lektor und Freund von Michael Ende, enthüllt gemeinsam mit den Herren Mack die Büste des bekannten deutschen Schriftstellers.

Eine weitere Neuheit ist die Welt von „Madame Freudenreich Curiosités“, die in der typischen Fachwerkhaus-Optik erstrahlt und die bisherige Attraktion „Universum der Energie“ ersetzt. Neben dem Eingang zum umgestalteten Coaster können Groß und Klein auf verschiende Szenarien im „Haus des großen Dinosaurier-Fans“ gespannt sein und jede Menge Relikte von den Giganten der Vorzeit erblicken. Auf dem schwimmenden Bistro-Boot „Liberté“ auf dem See lässt es sich anschließend nicht nur auf zwei Etagen bestens stärken, sondern auch eine spektakuläre Wasser-Fontänen-Show beobachten, welche mehrmals pro Stunde zu französischer Musik läuft.

Nach der vierten Formel 1-Doppelweltmeisterschaft in Folge steht die Mercedes-Benz Hall auch in dieser Saison ganz im Zeichen der schnellsten Rennserie der Welt. Die Formel 1-Themenwelt „MONACO“ widmet sich den siegreichen Silberpfeilen, ihren Rennfahrern und ihrem Team.

Im angrenzenden Deutschen Themenbereich überrascht ab Saisonstart zudem das besonders bei Familien beliebte ehemalige Fahrgeschäft „Old 99“ mit neue Thematisierung: Passend zum Kinostart der Realverfilmung „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, die ab dem 29. März bundesweit zu sehen ist, können sich die Jüngsten mit Michael Endes „Jim Knopf- Reise durch Lummerland“ auch im Europa-Park auf ein großes Abenteuer begeben. Ermöglicht wird die Einbettung dieses bedeutenden deutschen Kulturguts im Herzen von Europas beliebtestem Freizeitpark durch eine Kooperation mit Warner Bros., Rat Pack, Malao und der Erbengemeinschaft Michael Ende.

Ab Samstag können sich die Besucher auf ein neues Abenteuer mit Michael Endes „Jim Knopf – Reise durch Lummerland“ begeben.

Bereits seit der Wintersaison ist Paddington in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Hause. Auf dem „Alpenexpress Coastiality“ in Österreich können die Gäste dank einer Kooperation mit StudioCanal nicht nur gemeinsam mit der beliebten Kinderbuchfigur unterwegs sein, sondern die Fahrt auch aktiv durch Kopfbewegungen beeinflussen. Darüber hinaus gibt es vieles rund um das süße Kuscheltier mit den großen Knopfaugen im englischen Themenbereich zu entdecken. Mit der dampfenden Panoramabahn am Bahnhof „Paddington Station“ angekommen, lässt es sich im eigenen Shop herrlich nach kleinen Mitbringseln Ausschau halten. Außerdem begrüßt der beliebte Bär die Besucher des Europa Park „Paddington on Ice – The Marmelade Mission“Die 30-minütge, lebhafte und interaktive Vorführung im griechischen Themenbereich rückt den kuscheligen Bären und besonders Leibspeise – das Orangenmarmeladen-Sandwich – in den Mittelpunkt und sorgt für beste Unterhaltung.

Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, mit Schauspieler Henning Baum, der ab 29.03. als „Lukas der Lokomotivführer“ im Kino zu sehen.

Vor den Toren des besten Freizeitparks weltweit laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. Im September 2017 hat der Europa-Park den Grundstein für „Rulantica“ gelegt. Die ersten Anzeichen der neuen Wasserwelt sind schon erkennbar. Bis Ende 2019 soll die gigantischen 450.000 Quadratmeter große Resort-Erweitertung rund um das Thema Wasser in vollem Glanze erstrahlen. Zusätzlich zu Europas beliebtestem Freizeitpark locht dann ganzjährig eine sensationelle Wasser-Erlebniswelt. Eine aufwändige nordische Thematisierung und 25 spannende Wasserattraktionen garantieren ein unvergessliches Abenteuer für die ganze Familie. Nach einen ereignisreichen Tag lädt das neue Erlebnishotel „Kronasar“ große und kleine Wasserratten zum Träumen und Entspannen ein. Im ehemaligen „Historama“ im Luxemburgischen Themenbereich dürfen sich die Besucher ab Saisonstart auf die „Reise nach Rulantica“ freuen. Die Ausstellung gewährt erste spannende Einblicke in die neue Wasserwelt. Im barocken „Europa-Park Teatro“ im italienischen Themenbereich gibt es ab dem 28. april mit „Rulantica- The Musical“ ebenfalls einen Vorgeschmack auf die kommende Großattraktion. Dabei wird die bewegende Geschichte über die Entdeckung von „Rulantica“ und die Kraft der wahren Liebe erzählt.

Darüber hinaus begeistern über 23 Stunden Showprogramm täglich. Im „Globe Theatre“ im englischen Themenbereich dürfen die Besucher auf „Times – The Show“ eine große akrobatische Zeitreise von Shakespeare über Sherlock Holmes bis in die Neuzeit, gespannt sein. Mir rund 4.5 Stnden Dauer können Klein und Groß im „Bamboe Baai“ mit „The House of Chinese National Circus – die unendliche Übung“ zudem die wahrscheinlich längste Show der Welt erleben. Abgesehen davon warten in Deutschlands größtem Freizeitpark das ganze Jahr über zahlreiche Eventhighlights.

Autor dieses Beitrags: Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.